... lade FuPa Widget ...
FC Rot-Weiß Weilheim auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
FC Rot-Weiß Weilheim II auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
SG Weilheim / Waldhaus auf FuPa

Spielabbruch der Partie Spvgg Wutöschingen 2 - FC RW Weilheim 2 mit Notarzteinsatz

Das letzte Spiel der Saison 18/19 der Weilheimer Zweiten Mannschaft wird allen Beteiligten noch lange im Gedächtnis bleiben, denn es wurde nach rund 60 Minuten abgebrochen. Dass die Weilheimer zu diesem Zeitpunkt durch zwei Tore von Patrick Indlekofer 2 - 0 in Führung lagen, dass Daniel Beck im Weilheimer Tor einen Elfmeter gehalten und auch durch weitere Aktionen geglänzt hatte, dass beide Mannschaften am letzten Spieltag der Saison einen guten Abschluss finden wollten - das alles trat nach einer gespielten Stunde in den Hintergrund. Das ist passiert: Eine Flanke der Wutöschinger flog in den Strafraum der Weilheimer, wo Torwart Daniel Beck entschieden zum Ball ging und ihn mit beiden Fäusten klärte. Doch auch ein Spieler der Gastgeber ging zum Ball und nur Sekundenbruchteile nachdem Beck geklärt hatte, rasselten Keeper und Offensivspieler mit den Köpfen aneinander. Das Spiel wurde unterbrochen, denn zunächst lagen beide Spieler am Boden. Doch während Weilheims Torwart Beck kurze Zeit später wieder stand, wurde schnell deutlich, dass der Wutöschinger Spieler professionelle Hilfe benötigt. Diese eilte bald in Form von zwei Krankenwägen herbei. Nachdem die Sanitäter den Spieler vor Ort notärztlich behandelt hatten, wurde er per Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Die Wutöschinger Mannschaft entschied sich, das völlig Richtige zu tun und brach das Spiel ab. Die Spieler des FC Rot-Weiß Weilheim 2 sowie der gesamte Verein wünschen dem Spieler alles erdenklich Gute! Zum Fußball gehören Zweikämpfe und leider auch Verletzungen dazu. Größere Verletzungen sind dabei nie vollständig zu vermeiden, auch wenn sich - wie in diesem Fall - alle an die Spielregeln halten. Somit bleibt nun bloß, gute Besserung zu wünschen. Die Wertung des Spiels ist allen zum einen herzlich egal und wird zum anderen in den kommenden Wochen von höherer Stelle entschieden werden. 

Oliver Neff und Michael Seifert trainieren ab Sommer gemeinsam den FC Rot-Weiß Weilheim

Vom Abstieg bedrohter Bezirksligist hat das Trainer-Gespann vom FC Tiengen 08 zur neuen Saison verpflichtet. Interne Lösung bleibt bis Saisonende und soll Ligaverbleib schaffen.

Der FC RW Weilheim ist auf der Suche nach einem neuen Trainer fündig geworden. Wie Sportchef Alexander Rindt bestätigt, werden Oliver Neff (45) aus Lauchringen und Michael Seifert (32) aus Erzingen im Sommer gemeinsam die Arbeit als Gespann aufnehmen. Der Posten beim Aufsteiger war vor Ostern vakant geworden, als sich der Verein kurzfristig und auf Druck der Mannschaft von Dietmar Knab (54) getrennt hat. Aktuell wird die Mannschaft in einer internen Lösung unter Federführung von Michael Emmerich geführt: „Wir wollen alles raus hauen, um in der Bezirksliga zu bleiben“, so Alexander Rindt, für den am Sonntag, 5. Mai, in der Partie gegen den vier Punkte schlechter stehenden unteren Tabellennachbarn FC Wehr „nur drei Punkte zählen.“ Schon am vergangenen Wochenende beim FC Wallbach verpassten es die Weilheimer, dich Luft im Abstiegskampf zu verschaffen. Die Partie „am Strich“ ging mit 1:2 verloren. 

 In Oliver Neff und Michael Seifert wechselt ein Duo nach Weilheim, dass sich vor zwei Jahren beim FC Erzingen gefunden hatte. Dorthin war Neff nach 14-jähriger Tätigkeit beim SV Rheintal zur Saison 2016/17 gewechselt. Allerdings beendete er seine Tätigkeit bereits im Winter und ging zum Landesligisten FC Tiengen 08. Michael Seifert sammelte erste Erfahrungen als Trainer beim SV Lottstetten. Nachdem Neff den FC Erzingen im Dezember 2017 verlassen hatte, übernahm er gemeinsam mit Luigi Minicozzi für mehrere Wochen das Training in Erzingen. Im Januar 2019 kam Seifert wieder als Co-Trainer Neffs zum FC Tiengen 08. Beim FC RW Weilheim werden Neff und Seifert allerdings als geleichberechtigtes Gespann die Mannschaft trainieren.

Quelle: Südkurier

Neue Trainigspullover für die U19

Die U19 des FC Rot-Weiß Weilheim bedankt sich recht herzlich bei Ihrem Sponsor Motorgeräte Warm für die Trainingspullover.

Mit dieser Unterstützung steht dem Kampf um den Klassenerhalt in der Verbandsliga-Süd nichts mehr im Wege.

Hallenrunde E+D-Jugend SG Weilheim / SG Nöggenschwiel

Die E Junioren der SG Weilheim haben in der nun zu Ende gegangenen Hallenrunde an vier Turnieren teilgenommen und sich dabei mehr als achtbar geschlagen. Beim 1. Turnier in Höchenschwand Anfang Dezember erreichte das Team unter 16 Teilnehmern Rang 5, schied dabei nach drei souverän gewonnenen Vorrundensiegen sehr unglücklich im Viertelfinale per 7-Meter Schiessen aus. Bei der Hallenbezirksmeisterschaft erreichten wir durch Rang 2 des Vorrundenturniers in Murg bei einer Niederlage, zwei Unentschieden und zwei Siegen das Zwischenrundenturnier, das Ende Januar in Waldshut stattfand. Abermals äusserst unglücklich schieden wir dort als Gruppenvierter mit vier Unentschieden (jeweils nach eigener Führung und überlegen geführtem Spiel) denkbar knapp aus. Den Abschluss der Hallenrunde bildete eine Teilnahme beim May Turnier in Murg, wo wir Rang eins mit 5 Siegen und 24:0 Toren erreichten und einen 100 Euro Gutschein für die Jugendabteilung gewinnen konnten! Allerdings stufte man uns dort beim E2 Turnier ein, was die Leistung aber keinesfalls schmälern sollte. Somit hat die E-Jugend während vier Turnieren nur ein Spiel verloren, das ist doch mehr als beachtlich. 

Bei der E-Jugend geht es nun bereits draussen weiter mit der Vorbereitung zur Frühjahrsrunde, die für uns am 20.03. mit dem ersten Spiel in Höchenschwand beginnt. Aufgrund der guten Platzierung im Herbst erwarten uns im Frühjahr mit SG Höchenschwand, VfB Waldshut, FC Tiengen, SV Albbruck und SV Rheintal starke Mannschaften in unserer Staffel. Man darf gespannt sein wie sich die Mannschaft hier schlägt, aber wir sind zuversichtlich mit unseren Gegnern mithalten zu können.

Die D Junioren nahmen an der Hallenbezirksmeisterschaft teil, die nach Futsalregeln gespielt wurden. Bei der Vorrundenteilnahme in Laufenburg erreichten die Jungs Rang zwei nach 4 Siegen sowie einer knappen Niederlage und qualifizierten sich somit für die Zwischenrunde, die in Waldshut stattfand. Dort gab es drei Siege und eine Niederlage, was am Ende einen beachtlichen 2.Platz bedeutete. Aufgrund der doch recht bescheidenen Hallentrainingsmöglichkeiten im Vergleich zur Konkurrenz können wir sehr stolz auf das Abschneiden unserer E+D-Jugend Abteilung sein! 

Auch die D-Jugend ist bereits in die Vorbereitung zur Rückrunde eingestiegen, das erste Spiel steigt am Freitag 15.03. zu Hause in Nöggenschwiel gegen den Tabellenzweiten VfR Horheim.