Bezirkspokalspiel FCRW Weilheim - SV Jestetten

Das Pokalspiel unserer 1. Mannschaft gegen den SV Jestetten findet am kommenden Mittwoch den 15.08.18 um 19:30 Uhr statt.

FCRW Weilheim im Torrausch – 6:2 Sieg gegen den SV Weil 2

Am vergangenen Samstag war es endlich wieder soweit. Die Sommerpause war rum und es ging wieder um Punkte. Nach der vergangenen fulminanten Kreisliga A Saison und der überragenden Meisterschaft waren die Uhren wieder auf null gedreht. Mit neuem Trainer und einigen neuen Gesichtern starteten die Rot-Weißen vor rund 6 Wochen in die intensive Vorbereitung. Coach Didi Knab wusste, dass er seine Jungs für die neue Herausforderung ordentlich fit machen musste, denn im Oberhaus des Bezirks Hochrhein weht nochmal ein anderer Wind wie zuletzt. Trotz der extremen Temperaturen zeigten sich die „jungen Wilden“ vom FCRW willig und gaben in der Vorbereitungsphase gas. Auch das Auftaktprogramm in die neue Saison hatte es in sich. So starteten die Kicker mit einem Heimspiel gegen den SV Weil 2. Aus der Presse war vor der Partie zu entnehmen, dass es bei den Gästen aus dem Dreiländereck zuletzt einen Umbruch gegeben hatte. Daher wusste vor dem Spiel keiner so genau, wie die Weiler aufgestellt sein würden. Nichts desto trotz merkte man der Mannschaft und dem Trainerteam der Rot-Weißen eine gewisse Vorfreude an. Aber auch einige Zuschauer und Fans fanden am vergangenen Samstag den Weg ins Nägelebergstadion und waren gespannt, wie sich die Kreisliga A Meistersmannschaft präsentieren wird. So konnten auch gleich ein paar neue Gesichter von Stadionsprecher Andre Flum vorgestellt werden. Mit Tobias Elbing, David Florin, Luca Grabe, Oliver Maier und David Müller standen gleich 5 Neue im Kader der 1. Mannschaft. Wie zu erwarten war, zeigte das Thermometer wieder fast 30 Grad an, sodass der Weilheimer Kunstrasen vor der Partie nochmal gewässert wurde. Mit nagelneuen Trikots und unter der Leitung vom unparteiischen Riccardo Lombardo wurde das erste Saisonspiel pünktlich um 17 Uhr angepfiffen. 

Schon in den ersten Spielminuten merkte man dem Aufsteiger vom Nägeleberg an, mit welcher Motivation und welchem Willen sie ausgestattet waren. So ging es gerade einmal 5 Minuten bis zumersten Tor in der neuen Saison. Nach schnellem Ballgewinn im Mittelfeld bediente Oli Maier mustergültig den mitgelaufenen Sebi Schmidt. Der zog trocken ab und versenkte die Kugel im Gehäuse. Und wer nun glaubte, der Gast aus Weil wachte nun auf, der täuschte sich gewaltig. Durch aggressives Pressing im Mittelfeld wurden nahezu alle Zweikämpfe gewonnen und dem Gegner keinen Raum gegeben. So spielten sich die Rot-Weißen in einen Rausch. In der 8. Spielminute tankte sich Manu Schildknecht in den gegnerischen Strafraum, schüttelte zwei Verteidiger ab und wurde regelwidrig vor dem Abschluss gestoppt. Ohne zu zögern zeigte der Unparteiische auf den Punkt. Der neugewählte Kapitän Paddy Merz übernahm Verantwortung und trat zum Strafstoß an. Trotz platziertem Schuss konnte der Weiler Schlussmann zunächst parieren. Der Ball prallte jedoch wieder zurück zu Paddy, der sich seine zweite Chance nicht nehmen ließ und zum 2:0 vollendete. Ein Start nach Maß war also gelungen, doch der Hunger nach mehr war noch lange nicht gestillt. Die Weilheimer drückten weiter mächtig aufs Tempo und vor allem nach Ballgewinn im Mittelfeld ging es nahezu im Direktspiel nach vorne. In der 18. Spielminute die nächste Traumkombination. Emmerich-Schmidt-Maier- Zumkeller –Tor zum 3:0. Ungläubig schauten sich die Gäste aus Weil an, doch sie hatten keine passenden Antworten auf das Weilheimer Spiel. Die Abwehrreihe der Rot-Weißen stand felsenfest und vorne wurde konsequent gewirbelt. Zur Abwechslung gab es in der 27. Minute mal einen Eckball. Trotz der deutlichen körperlichen Unterlegenheit schien an diesem Tag alles zu klappen. Die Emmerich Ecke nickte der 1,70m große, überragend aufspielende Oli Maier zum 4:0 in die Maschen. Überschwänglicher Jubel schallte durch das Weilheimer Nägelebergstadion. Dieser wiederholte sich noch einmal vor der Pause. In der 31. Spielminute markierte Sebi Schmidt seine 2. Treffer nach erneuter Vorarbeit von Oli Maier. Es stand nach gut einer halben Stunde also 5:0 für den FCRW. Vor der Pause passierte dann nichts mehr Nennenswertes.

Für die Gäste aus Weil war der Halbzeitpfiff von Riccardo Lombardo eine Erlösung. Ohne eigene Torchance traten sie den schweren Gang in die Kabine an. Dort erhielten die Spieler von ihrem Coach Thomas Schwarze eine ordentliche Ansage, welche deutlich hörbar war. Es war also zu erwarten dass die Gäste mit ordentlich Frust im Bauch den zweiten Spielabschnitt angehen werden. Auf der anderen Seite hatte Coach Didi Knab nicht viel zu kritisieren an der Leistung seines Teams. Ohne Ausnahme zeigten die elf Spieler eine herausragende 1. Halbzeit mit teilweise wunderschönen Spielzügen. Trotzdem waren erst 45 Minuten gespielt und Spieler und Trainer war bewusst, dass die konzentrierte Leistung bis zum Abpfiff durchgezogen werden muss. So gingen die Rot- Weißen unverändert und ohne personelle Veränderungen in die 2. Halbzeit. Die Gäste aus Weil verstärkten nun ihre Offensive und wollten gleich die verpatzte 1. Halbzeit korrigieren. Doch die Weilheimer Defensive war weiterhin nicht zu überwinden. Im Gegenteil, das Tor fiel wieder auf der anderen Seite. Der bärenstarke Flo Hiss überbrückte mit einem langen Flugball die komplette Abwehr. Sein Ball wurde mustergültig von Michi Emmerich angenommen der mit viel Tempo und freier Bahn auf den gegnerischen Torwart zu lief. Jedoch schob Michi den Ball nicht links und auch nicht rechts am Torwart vorbei, sondern legte noch einmal uneigennützig dem mitgelaufenen Oli Maier quer. Ohne Mühe schob er den Ball ins leere Tor und war nun zweifellos der Mann des Tages. Das halbe Dutzend war nun voll, doch der Torhunger war immer noch nicht gestillt. Weilheim drückte weiterhin und war dem 7. Treffer deutlich näher als die Gäste dem Ehrentreffer. So war es der eingewechselte Luca Grabe der zweimal die Möglichkeit hatte, das Ergebnis noch weiter in die Höhe zu schrauben. Auch der überragende Benno Huber, der im gesamten Spiel keinen einzigen Zweikampf verlor, stand kurz vor seinem 1. Saisontreffer. Sein Abschluss wurde jedoch zweimal geblockt. Mitte der 2. Halbzeit ließen dann allmählich auch die Kräfte beim Gastgeber nach. So schöpfte Coach Didi Knab sein gesamtes Wechselkontingent aus und brachte frische Kräfte in die Partie. Die kurze Schwächephase nutzen die Gäste aus Weil dann prompt aus und zeigten durchaus was sie spielerisch drauf haben. Der kurz zuvor eingewechselte Ronald Patri schloss einen Angriff trocken ab und markierte den Ehrentreffer zum 1:6. Die Offensivaktionen der Rot- Weißen wurden nun weniger und so übernahm der SV Weil 2 gegen Ende der Partie das Zepter. Die logische Konsequenz war der 2. Treffer von Ronald Patri zum 2:6 in der 84. Spielminute. Die Partie war zwar schon lange entschieden, doch das komfortable Ergebnis wollten sich die Gastgeber zum Schluss nicht mehr versauen. So verteidigten sie bis zum Abpfiff im Kollektiv und konnten weitere Gegentreffer verhindern.

Es war geschafft. Die ersten Punkte in der neuen Saison waren eingetütet und das mit einer über weite Strecken herausragenden Leistung. Vor allem im ersten Spielabschnitt zeigte der FCRW Weilheim dass er in der Bezirksliga angekommen ist. Trotzdem ist allen bewusst, dass noch weitere 29. Spieltage bevor stehen und die Mannschaft Woche für Woche hart arbeiten muss um in der Liga bestehen zu können. Mit Vollgas geht es in der kommenden Woche weiter. Bereits am Mittwoch ist der Ligakonkurrent aus Jestetten zum Pokalspiel zu Gast. Am Samstag steigt dann das Derby beim SV Buch. Nach dem fulminanten Auftakt hofft das gesamte Team auf die tatkräftige Unterstützung der Fans, damit auch bei den heimstarken Buchern etwas Zählbares mit nach Hause genommen werden kann.

Es spielten: Kaiser, Hiss, Wilms (63. Stoll), Merz, Schildknecht (79. Florin), Schmidt, Emmerich, Maier, Götte , Zumkeller (56. Grabe), Huber (68. Flum L.) 

 

... lade FuPa Widget ...
FC Rot-Weiß Weilheim auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
FC Rot-Weiß Weilheim II auf FuPa

Vorbereitungsspiele SG Weilheim U19

Sonntag  05.08.2018 13:00 Uhr     SG Weilheim - SV Laufenburg     in Waldhaus

Samstag 11.08.2018 14:00 Uhr     SG Weilheim - SG Auggen          in Waldhaus

Samstag 18.08.2018 14:00 Uht     SG Weilheim - FC 08 Villingen     in Waldhaus

Samstag 25.08.2018 14:00 Uhr     SG Weilheim - SG Zell                in Weilheim

 

 

Ernennung zum Ehrenvorsitzenden!

Johannes Hilpert wurde auf der jüngsten Hauptversammlung des FC Rot-Weiß Weilheim zum Ehrenvorsitzenden des Vereins ernannt. Johannes Hilpert war bereits in der Zeit, als der FC noch eine Abteilung des Turn- und Sportvereins (TuS) Weilheim war, Beisitzer (1992 bis 1997), stellvertretender Vorsitzender (1997 bis 2003) und schließlich Vorsitzender (2003 bis 2005) in der Fußballabteilung des TuS Weilheim. auf der Gründungsversammlung des FC Rot-Weiß Weilheim am 16. Juni 2005 wurde er von den Gründungsmitgliedern auch für den neuen Verein im Amt des Vorsitzenden bestätigt. Nach insgesamt 25 Jahren im Vorstand, davon 14 Jahre erfolgreicher Arbeit als Vorsitzender, stellte Johannes Hilpert sein Amt im vergangenen Jahr zur Verfügung. In den 14 Jahren konnten beim FC viele Ziele verwirklicht werden. So konnte unter anderem 2003 die neue Umkleideanlage mit Duschen und Toiletten gebaut werden. Sicherlich das größte Ereignis während seiner Zeit als Vorsitzender war im September 2011 die Einweihung des Kunstrasenplatzes, für dessen Bau sich Hilpert leidenschaftlich eingesetzt hatte. Aus sportlicher Sicht war der Abstieg der 1. Mannschaft aus der Bezirksliga ein herber Schlag zum Ende seines Vereinsvorsitzes. Umso erfreulicher ist es für Johannes Hilpert, dass er jetzt Ehrenvorsitzender des Aufsteigers FC Rot-Weiß Weilheim ist. In seiner Laudatio betonte Josef Friedrichs, einer der drei gleichberechtigten Vorsitzenden, dass Johannes Hilpert in den Jahren seiner Tätigkeit Ziele gesteckt habe, die im Verein heute noch verfolgt würden. „Wir sind hoch motiviert und bestens für de Zukunft gerüstet.