... lade FuPa Widget ...
FC Rot-Weiß Weilheim auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
FC Rot-Weiß Weilheim II auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
SG Weilheim / Waldhaus auf FuPa

Last Minute Punktgewinn gegen den TUS Efringen-Kirchen

Am vergangenen Sonntag stand das erste Heimspiel im Jahr 2019 gegen den TUS Efringen-Kirchen an. Die Elf aus dem Markgräflerland kam als Tabellensechster ins Nägelebergstadion. Nach der deutlichen Niederlage gegen den SV 08 Laufenburg wollten die Weilheimer Jungs ihre Sache auf heimischem Geläuf besser machen und unbedingt punkten. Leider musste Coach Didi Knab sein Team erneut personell umstellen. Für den studienbedingt abwesenden Manuel Schildknecht und den angeschlagenen David Müller rückten Routinier Claudius Flum und der wiedergenesene Marius Götte in die Mannschaft. Wiederum standen auch Lukas Peric und Aggelos Mitkidis von der U19 im Kader.

Bei zunächst angenehmen Temperaturen pfiff der Unparteiische Axel Amann die Partie pünktlich um 15:00 Uhr an. Passend zum zunehmend schlechter werdenden Wetter lief es für die Rot- Weißen in der Anfangsphase alles andere als glücklich. So musste zuerst Sebi Schmid mehrere Minuten behandelt werden, nachdem er den Ball aus kürzester Distanz ins Gesicht bekam. Während dieser Unterzahlphase traf es FCRW Kapitän Paddy Merz noch schlimmer. In einem Kopfballduell zog er sich eine Platzwunde am Hinterkopf zu und musste umgehend ausgewechselt werden. So kam Claudius Flum früher als geplant zu seinem Einsatz. Nachdem auch Sebi Schmidt weitermachen konnte, kam es dann endlich auch zu sportlichen Höhepunkten. Die erste gute Torchance für die Hausherren hatte Alex Rindt. Sein Abschluss kam jedoch zu zentral aufs Tor und konnte vom Efringer Schlussmann problemlos entschärft werden. Die Partie gestaltete sich in der Folge recht ausgeglichen mit leichten Feldvorteilen für die Gäste. Die Gastgeber versuchten vermehrt über lange Diagonalbälle in Richtung des gegnerischen Tors zu gelangen. In der 23. Minute wurde dann Sebi Schmidt in die Gasse geschickt. Mit Tempo konnte er zunächst dem letzten Verteidiger enteilen. Dieser fand kein anderes Mittel und stoppte Sebi regelwidrig unmittelbar vor dem Strafraum. Der Unparteiische wertete dieses Foul als klare Verhinderung einer Torchance und zückte zum Entsetzen der Gäste ohne zu zögern die Rote Karte. Die Rot-Weißen hatten somit den Vorteil über eine lange Distanz des Spiels in Überzahl zu spielen. Doch aus dem Vorteil wurde erstmal nichts. Nur 3 Minuten nach dem Platzverweis lag der Ball auf einmal im Weilheimer Tor. Der Efringer Angreifer David Boamah setzte sich zuvor im Strafraum gegen drei Mann durch und konnte den Ball an FCRW Schlussmann Martin Villinger vorbei ins Eck schieben. Somit mussten die Rot-Weißen wiedermal einem Rückstand hinterherlaufen. Die Gäste verstärkten in der Folge ihre Defensive und setzten auf Konter. Die Hausherren versuchten ohne Hektik die Spielkontrolle zu erlangen um mehr Sicherheit zu bekommen. Doch aufgrund fehlendem Tempo und wenig Kreativität sprangen dabei kaum Tormöglichkeiten heraus. So konnten die Gäste ihren knappen Vorsprung mit in die Halbzeitpause nehmen.

Coach Didi Knab nahm zu Wiederanpfiff gleich zwei personelle Wechsel vor. Er brachte beide U19 Akteure für Lucas Geng und Patrick Indlekofer. Die Rot-Weißen übernahmen gleich wieder die Spielkontrolle ohne ins offene Messer zu laufen. Doch gefährliche Torraumszenen blieben zunächst weiterhin aus. Die Gäste zogen sich mehr und mehr in die eigene Hälfte zurück und ließen den Hausherren kaum Platz zum Kombinieren. Gefahr keimte meist nur bei Standartsituationen auf. Die Partie wurde Mitte der zweiten Halbzeit zunehmend hektischer. Schiedsrichter Axel Amann war gezwungen etliche Male das Spiel aufgrund einiger Fouls zu unterbrechen. Der Wille das Spiel zu drehen war nun endlich auch sichtbar. Der FCRW wurde zielstrebiger und auch torgefährlicher doch die Zeit wurde immer knapper. Angetrieben von den lautstarken Fans wollte man den mittlerweile verdienten Ausgleich unbedingt erzwingen. Doch die Mittel den Efringer Abwehrriegel zu knacken waren am heutigen Tage begrenzt. In mitten der hitzigen Schlussphase dann der Schock für die Hausherren. Bei einem Konter der Gäste kreuzte Aggelos Mitkidis im eigenen Sechzehner den Laufweg des gegnerischen Angreifers. Dieser nutze den leichten Kontakt und ging zu Boden sodass der Unparteiische auf den Punkt zeigte. Für einige war dies bereits der Knockout für die Weilheimer. Doch da stand noch Martin Villinger zwischen den Pfosten, der die Ecke ahnte. Trotz platziertem Schuss konnte Martin den Strafstoß in der 87. Minute überragend parieren. Dies sollte der Startschuss für fulminante Schlussminuten sein. Die Rot-Weißen warfen nun alles nach vorne. Zunächst war es dann Abwehrchef Matze Stoll der den Ausgleich auf dem Fuß hatte, jedoch scheiterte. Die 90 Minuten waren bereits abgelaufen als der Ball plötzlich vor den Füßen von Lukas Peric lag. Ohne zu zögern hämmerte er den Ball in den Winkel und bescherte den Weilheimern den vielumjubelten Ausgleich. Doch das Spiel war noch nicht zu Ende. Jetzt wollten die Hausherren auch noch den Sieg und der war nicht unmöglich. Die Gäste dezimierten sich in der Nachspielzeit erneut durch einen weiteren Platzverweis, konnten den Punkt allerdings bis zum Abpfiff festhalten. So beendete der Unparteiische die Partie nach 93 Spielminuten.

Am Ende war es wohl eine gerechte Punkteteilung. Gesamtbetrachtend war das Unentschieden für die Rot-Weißen aufgrund der langen Überzahlphase zu wenig. Jedoch galt es sich auch beim Schlussmann Martin Villinger zu bedanken, da er sein Team in der 87. Minute von einer Niederlage bewahrte. Am kommenden Samstag müssen die Kicker vom Nägeleberg dann zum zurzeit bärenstarken FC Erzingen. Um dort bestehen zu können, müssen die Weilheimer 120% geben. Anpfiff in Erzingen ist um 15:30 Uhr.

Es spielten: Villinger, Hiss (81. Flum L.), Rindt, Wilms, Merz (15. Flum C.), Schmidt, Geng (46. Peric), Stoll, Indlekofer (46. Mitkidis), Götte, Zumkeller 

Hallenrunde E+D-Jugend SG Weilheim / SG Nöggenschwiel

Die E Junioren der SG Weilheim haben in der nun zu Ende gegangenen Hallenrunde an vier Turnieren teilgenommen und sich dabei mehr als achtbar geschlagen. Beim 1. Turnier in Höchenschwand Anfang Dezember erreichte das Team unter 16 Teilnehmern Rang 5, schied dabei nach drei souverän gewonnenen Vorrundensiegen sehr unglücklich im Viertelfinale per 7-Meter Schiessen aus. Bei der Hallenbezirksmeisterschaft erreichten wir durch Rang 2 des Vorrundenturniers in Murg bei einer Niederlage, zwei Unentschieden und zwei Siegen das Zwischenrundenturnier, das Ende Januar in Waldshut stattfand. Abermals äusserst unglücklich schieden wir dort als Gruppenvierter mit vier Unentschieden (jeweils nach eigener Führung und überlegen geführtem Spiel) denkbar knapp aus. Den Abschluss der Hallenrunde bildete eine Teilnahme beim May Turnier in Murg, wo wir Rang eins mit 5 Siegen und 24:0 Toren erreichten und einen 100 Euro Gutschein für die Jugendabteilung gewinnen konnten! Allerdings stufte man uns dort beim E2 Turnier ein, was die Leistung aber keinesfalls schmälern sollte. Somit hat die E-Jugend während vier Turnieren nur ein Spiel verloren, das ist doch mehr als beachtlich. 

Bei der E-Jugend geht es nun bereits draussen weiter mit der Vorbereitung zur Frühjahrsrunde, die für uns am 20.03. mit dem ersten Spiel in Höchenschwand beginnt. Aufgrund der guten Platzierung im Herbst erwarten uns im Frühjahr mit SG Höchenschwand, VfB Waldshut, FC Tiengen, SV Albbruck und SV Rheintal starke Mannschaften in unserer Staffel. Man darf gespannt sein wie sich die Mannschaft hier schlägt, aber wir sind zuversichtlich mit unseren Gegnern mithalten zu können.

Die D Junioren nahmen an der Hallenbezirksmeisterschaft teil, die nach Futsalregeln gespielt wurden. Bei der Vorrundenteilnahme in Laufenburg erreichten die Jungs Rang zwei nach 4 Siegen sowie einer knappen Niederlage und qualifizierten sich somit für die Zwischenrunde, die in Waldshut stattfand. Dort gab es drei Siege und eine Niederlage, was am Ende einen beachtlichen 2.Platz bedeutete. Aufgrund der doch recht bescheidenen Hallentrainingsmöglichkeiten im Vergleich zur Konkurrenz können wir sehr stolz auf das Abschneiden unserer E+D-Jugend Abteilung sein! 

Auch die D-Jugend ist bereits in die Vorbereitung zur Rückrunde eingestiegen, das erste Spiel steigt am Freitag 15.03. zu Hause in Nöggenschwiel gegen den Tabellenzweiten VfR Horheim.

Trainerwechsel beim FC RW Weilheim 2

Aus beruflichen Gründen wird Gabor Pietschmann sein Traineramt beim FC RW Weilheim 2 niederlegen. Er übergibt sein Amt an Co- Trainer Michael Oberst. 

Gabor Pietschmann kam im Jahr 2016 zum FC RW Weilheim und übernahm dort gleich das Traineramt der A2 Junioren. Im Anschluss im Jahr 2017 war er dann als Co- Trainer bei der 2. Mannschaft tätig. Seit dem Sommer 2018 übernahm er dann das Traineramt der 2. Mannschaft in der Kreisliga B. Da sich mittlerweile eine berufliche Veränderung ergeben hat, wird Gabor nun sein Amt mit sofortiger Wirkung an seinen bisherigen Co- Trainer Michael Oberst abgeben. 

Der FC RW Weilheim bedankt sich recht herzlich bei Gabor Pietschmann für seine geleisteten Trainertätigkeiten und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute. 

Vorbereitungsspiele FCRW Weilheim 1. und 2. Mannschaft

1. Mannschaft:

Samstag  09.02.19 16:00 Uhr RW Weilheim - SV Nöggenschwiel

Samstag 16.02.19 16:30 Uhr RW Weilheim - FC Lenzkirch

Sonntag   24.02.19 17:30 Uhr RW Weilheim - FC Geißlingen

 

2. Mannschaft:

Mittwoch 27.02.19 19:30 Uhr SV Albbruck 2 - RW Weilheim 2 

Sonntag 10.03.19 14:30 Uhr RW Weilheim 2 - Dachsberg

Samstag 16.03.19 16:00 Uhr RW Weilheim 2 - SV Hasel