Vereinsgeschichte des FC Rot - Weiß Weilheim

 

04.12.1978 

Gründungsversammlung der Fußballabteilung des TuS Weilheim

  • 1.Vorsitzender: Karl Ruf
  • Stellvertreter: Peter Stüber
  • Schriftführer: Manfred Hauser
  • Kassierer: Manfred Beck
  • Spielausschuss: Alois Hilpert
  • Jugendleiter: Alfons Boll

 


Mitte 1979 

Fertigstellung Sportanlage und Aufnahme des aktiven Spielbetriebs mit einer 1. und 2. Mannschaft, sowie einer A- und C-Jugendmannschaft 

 


1981

Aufstieg der 1. Mannschaft in die Kreisliga A unter Trainer Walter Meier

 


1982

Aufstieg der 1. Mannschaft in die Bezirksliga unter Trainer Walter Meier 

Der TuS Weilheim wurde zu einer festen Größe in der Bezirksliga und konnte sich dort für die nächsten 14 Jahre - trotz namhafter Konkurrenz behaupten. 

Bau eines Vereinsheimes am Sportplatz. 

 


1983

Meisterschaft der A-Jugend. 

Peter Stüber 1. Vorsitzender des TuS Weilheim

 


1987 

2. Mannschaft Meister der Kreisliga C unter Trainer Dieter Gallmann. 

Aufstieg der C-Jugend in die Bezirksstaffel mit Trainer Gerd Hiss. 

Erster Anbau an das bisherige Vereinsheim. 

 


1989

Bundesligamannschaft des KSC (u.a. mit Oliver Kahn) gastierte in Weilheim 

 


1992 

Spielausschuss Alois Hilpert wurde Ehrenmitglied der Fußballer 

 


1993

Peter Stüber (u.a. 10 Jahre 1. Vorstand) wurde Ehrenvorsitzender der Fußballabteilung

 


1995 

Aufstieg der 2. Mannschaft in die Kreisliga A unter Trainern Peter Flum und J. Schillinger 

 


1996 

Nach 14 Jahren Abstieg der 1. Mannschaft aus der Bezirksliga. 

Abstieg der 2. Mannschaft aus der Kreisliga A.

 


1997

Bereits in der nächsten Saison Aufstieg der 1. Mannschaft in die Bezirksliga unter Trainer Walter Meier, der im Frühjahr 1997 zusammen mit Alfred Stoll die Mannschaft interimsmässig übernommen hatte. 

 


1998 

Benefizspiel der Bundesligamannschaft des SC Freiburg auf Initiative von Stefan Flaig zugunsten der Waisenkinder Geschwister Rauch. 

 


1999

Abstieg der 1. Mannschaft aus der Bezirksliga. 

 


2000

Wiederaufstieg der 1. Mannschaft in die Bezirksliga nach einem 6:3 Sieg gegen den SV Schopfheim im Relegationsspiel. Trainer waren Dieter Gallmann und Engelbert Schupp. 

 


2001 

Um- und Anbau des Vereinsheimes. 

Abstieg der 2. Mannschaft in die Kreisliga C 

 


2002

Wiederaufstieg der 2. Mannschaft in die Kreisliga B unter den Trainern K. Engler und D. Nezirovic. 

 


2003

Abstieg der 1. Mannschaft aus der Bezirksliga.

Abstieg der 2. Mannschaft in die Kreisliga C. 

Aufstieg der B-Jugend unter den Trainern G. Pavano und J. Künze in die Bezirksstaffel nach Sieg im Relegationsspiel. 

Vorsitzender der Fußballabteilung Johannes Hilpert. 

Planung der neuen Dusch- und Umkleideräume. 

25-Jahr-Feier der Fußballabteilung.

 


Dez. 2003

Baubeginn der neuen Umkleideanlage. 

Unter der Leitung von Johannes Hilpert und Werner Gerteis leisteten viele Helfer unzählige Arbeitsstunden und auch Material- und Geldspenden. Erwähnt werden hier u.a. Manfred Beck, Alfons Boll, Alois Hilpert, Alfons und Gerhard Prothmann. 

 


Juni 2004 

Wiederaufstieg der 2. Mannschaft in die Kreisliga B unter Trainer Klaus Grabowski. 

 


Juni 2005

Gründung FC Rot Weiß Weilheim 

Jugendabteilung (2000 - 2004) 

Durch die hervorragende Jugendarbeit konnten in den letzten Jahren einige Erfolge verzeichnet werden. So wurden unter anderem 4 Staffelsiege der D-, E-, F1 und F2-Jugendmannschaften erreicht. Auch an verschiedenen Jugendturnieren wurde erste und zweite Pl ae tze erzielt. 

Für die sehr gute Ausbildung der Jugendlichen spricht auch die Tatsache, da ss sich einige Spieler im DFB Stützpunkttraining in Tiengen befinden. Hervorzuheben ist hier vor allem Johannes Flum, der inzwischen im Profikader des SC Freiburg ist. 

Stellvertretend für viele in der Jugendabteilung seien hier u.a. erwähnt: Alfons Prothmann, Alfons Boll, Gerd Hiss, Rudolf Hiss, Heiner König, Dieter Gallmann, Uwe Rindt, Konrad und Peter Flum, Dietmar Knab, Markus Hilpert, Wilfried Beck, Manfred Emmerich, Egon Herrmann, Gerd Leis, Michael Albrecht, Andre Flum, Norbert Gamp, Guis. Pavano, Jürgen Künze, Maria Flum und Angela Huber.

Die 162 Mitglieder der Fussballabteilung freuen sich auch im neuen Vereinsjahr auf der wunderschönen Sportanlage ihrem geliebten Fussball nachjagen zu dürfen. Ein herzliches Dankeschön an unseren jetzigen Platzwart Werner Gerteis (er leistete beim Neubau mit Abstand die meisten Stunden) und auch seinem Vorgänger Will. Marder für die Pflege und Instandhaltung unserer Anlage. 

Nicht unerwähnt bleiben soll die in all den Jahren die vorhandene Unterstützung durch die Gemeinde Weilheim, ganz besonders dem ehemaligen Bürgermeister H.-J. Gantert und seinem Nachfolger R. Arzner. 

 


Juni 2008 

Die A-Junioren um Trainer Martin Boos und Dieter Gallmann holten in der Saison 07/08 das Double. Man wurde in der Bezirksliga Meister und stieg somit in die Verbandsstaffel Süd auf! Im Pokalfinale besiegte man den SV 08 Laufenburg mit 5:1! Dies erreichte in der gesamten Vereinsgeschichte noch keine andere Mannschaft.

 


Juni 2008 

Der Weilheimer Johannes Flum wechselt vom Regionalligisten SC Pfullendorf zum Sportclub Freiburg zurück und hat somit den Sprung in den Profifußball perfekt gemacht. Er ist eine feste Nummer bei den Breisgauern. Neben der 2. Bundesliga spielt er noch in der U-20 Nationalmannschaft.


Juli 2008

Eine 3. Aktivmannschaft wird gegründet.


Juli 2010

Die A-Junioren um Trainer Michael Hägele gewannen das Relegationsspiel um den Aufstieg in die Verbandsliga gegen den SV Sinzheim mit 3:2. Die Verbandsliga ist die 3. höchste Junioren - Spielklasse der BRD. In der Verbandsliga sind nun Mannschaften wie der FC 08 Villingen, Freiburger FC oder der SC Pfullendorf  im Weilheimer Nägelebergstadion zu Gast.

_______________________________________________________________________________

September 2011

 

Einweihung des neuen Kunstrasenplatzes

 

Zwei Tage lang feierte der FC Rot-Weiß die offizielle Einweihung des neuen Kunstrasenplatzes im Nägelebergstadion. Bereits am Samstag fanden unter großer Zuschauerbeteiligung vier Spiele auf der neuen Anlage statt. Ganz dem Event entsprechend konnten die Heimmannschaften, die 3. Mannschaft, die B-Jugend, die 2. Mannschaft und die Altherren-Mannschaft ihre Spiel gewinnen. Nur böse Zungen behaupten, dass die 

 Kunstrasenplatz 

Gastmannschaften die Punkte als Gastgeschenk in Weilheim ließen. 

Am Abend steppte dann der Bär auf dem Vereinsgelände. Der Bayerische Abend, der für manche Festgäste bis in den frühen Morgen des Sonntags andauerte, dürfte vielen in Erinnerung bleiben.

Den kirchlichen Segen für den neuen Platz spendete Pater Jürgen Würtenberger am Sonntagvormittag im Rahmen einer Open-Air-Messe vor dem Vereinsheim.

In seiner Festrede sprach der Vorsitzende Johannes Hilpert von einer Punktlandung. Perfektes Timing, zuverlässige Firmen und nicht zuletzt der vorbildliche Einsatz der freiwilligen Helfer waren die Garanten dafür, dass der Platz nach zehnwöchiger Bauzeit rechtzeitig zum Beginn der neuen Saison seiner Bestimmung übergeben werden konnte.

das 500.000-Euro-Projekt war nötig geworden, da der alte Rasenplatz, der vor über 30 Jahren angelegt worden war, den Belastungen durch die drei Aktiv-Mannschaften, sieben Jugend-Mannschaften (rund 100 Spieler) und ein Altherren-Team längst nicht mehr standhielt.

Mit dem neuen Rasenplatz ist der Spielbetrieb des FC so gut wie wetterunabhängig, sieht man einmal davon ab, dass bei einem Meter Schnee sowieso niemand Fußball spielt, wie es Horst Vitt, Fachberater für den Bau von Sportanlagen, in seinem Grußwort bemerkte.

Bürgermeister Roland Arzner bezeichnete das Projekt als überregional einmalig. „Die Leistung des Vereins und seiner Mitglieder verdient höchsten Respekt.“

Bleibt noch anzumerken, dass auch die beiden Spiele, die am Sonntag im Nägelebergstadion stattfanden von den Heimmannschaften gewonnen wurden. Die Erste bestach bei ihrem Bezirksligaspiel gegen den FC Schönau, das sie mit 4:1 beeindruckend gewonnen hatte.

 


 

Mai 2012

Der Weilheimer Sandro Knab gewann am 19.Mai 2012 zum zweiten mal in Folge den DFB - Juniorenvereinspokal. Im Endspiel in Berlin gegen die Hertha BSC gewann man mit 2:1 und bekam am Samstagabend vor dem Profi - DFB Pokalfinale "FC Bayern München - Borussia Dortmund" den vielumjubelten Pokal überreicht! Sandro wird in kommender Saison für den SC Freiburg II auflaufen.

 


Mai 2014

Abstieg der A1-Junioren in die Landesliga


Mai 2015

Die Weilheimer A-Junioren unter der Leitung von Gerd Gamp steigen in die Verbandsliga Südbaden auf. 

Die 2. Mannschaft des FCRW Weiheim steigt von der Kreisliga A in die Kreisliga B ab. Aufgrund des Abstieges der 2. Mannschaft muss die 3. Mannschaft zwangshalber in die Kreisliga C absteigen.

 


Mai 2016

Die U19 steigt von der Verbandsliga in die Landesliga ab. Neuer Trainer für die kommende Saison wird Didi Knab sein.

 


Juni 2017

1. Mannschaft steigt von der Bezirksliga in die Kreisliga A ab

Wegen Spielermangel wird die 3. Mannschaft abgemeldet

Nach 14 Jahren gibt Johannes Hilpert sein Amt als 1. Vorsitzender ab.